Alle Artikel
Netzwerk Kollektive Selbstverständigung

Das Netzwerk Kollektive Selbstverständigung

Seit über 10 Jahren arbeiten Menschen mit dem theoretischen Handwerkszeug der Kritischen Psychologie in einer Gruppe, welche sie 2016 "Netzwerk Kollektive Selbstverständigung" tauften. Denis Neumüller und Flavio Stein stellen hier seine Entstehunsgeschichte, seine Ziele und seine theoretischen Grundlagen vor.

Wir heißen jetzt »Kritische Wissenschaft Heute«

Wir heißen jetzt »Kritische Wissenschaft Heute«, weil die Beltz Verlagsgruppe die Markenrechte von »Psychologie Heute« verletzt sah.
Grundlegung der Psychologie - Buchcover

Grundlegung der Psychologie

Klaus Holzkamp ist (Mit-)Begründer der Kritischen Psychologie und hat mit der Grundlegung der Psychologie sein Hauptwerk vorgelegt. Er schrieb es mit dem ambitionierten Ziel, eine »wirkliche wissenschaftliche Psychologie« zu schaffen.
Larissa Brockmann

Larissa Brockmann

Larissa Brockmann ist Mitglied des Fachschaftsrates Psychologie an der Uni Hamburg und engagiert sich dafür, dass an das neue Psychotherapeutengesetz angepasste Psychologiestudiengänge von der Stadt finanziert werden. Im Interview erzählt sie, warum.
Katharina Simons

Katharina Simons

Katharina Simons ist approbierte Psychotherapeutin und hat das bundesweite PiA-Politik-Treffen sowie das Berliner PiA-Forum mit gegründet. Wie sie dazu gekommen ist und welche Rolle die Kritische Psychologie dabei spielte, erzählt sie im Interview.
Rassismus in der Geschichte

Rassismus – eine Betrachtung aus kritisch-psychologischer und psychoanalytischer Sicht

Als deutsche Weiße werden wir rassistisch sozialisiert, um uns mit den herrschenden Verhältnissen zu arrangieren und daraus Vorteile zu ziehen. Dabei grenzen wir andere aus Angst davor, selbst ausgegrenzt zu werden, aus. Um dagegen vorgehen zu können, müssen wir uns dieser Abwehrmechanismen bewusster werden.
Stefan Meretz

Stefan Meretz

Stefan Meretz hat den Versuch gemacht, eine kritische Informatik zu begründen und eine Einführungsseite für die »Grundlegung der Psychologie« erstellt. Heute arbeitet er an einem gesellschaftlichen Zukunftsentwurf, in dem Marktmechanismen überwunden sind und denkt, dass die Kritische Psychologie eine Metatheorie für alle Wissenschaftsbereiche ist.
Verschwörungstheorie

Funktion und Wirkung des Begriffs »Verschwörungstheoretiker« – Vom hörigen Reden zum Sprechen

Der Begriff »Verschwörungstheoretiker« wird seit langem zur Pathologisierung und zur Ausgrenzung von Menschen benutzt, um ihnen die Rationalität ihrer Beweggründe abzusprechen – aktuell wieder bei den Demonstranten gegen die Corona-Lockdown-Maßnahmen. Das ist kein menschenwürdiger Umgang.
Materiale Subjektwissenschaft

Kritische Psychologie als materiale Subjektwissenschaft

Zu den philosophischen Grundlagen der Kritischen Psychologie entspann sich eine Diskussion auf dem E-Mailverteiler »crit-psych«. In diesem Beitrag wird eine Position daraus dokumentiert, welche sich für die Deutung der Kritischen Psychologie als materiale Subjektwissenschaft ausspricht.
Hanau

Was Ohnmacht macht – Das Attentat von Hanau und die Psychologie der Gegenwart

Am Attentat von Hanau wurde deutlich: Die Zuschreibung »Verschwörungstheoretiker« soll staatliche Überwachung, Psychotherapie und Medikation begründen anstatt nach den gesellschaftlichen Ursachen für die Situation zu fragen.