Netzwerk Kollektive Selbstverständigung

Das Netzwerk Kollektive Selbstverständigung

Seit über 10 Jahren arbeiten Menschen mit dem theoretischen Handwerkszeug der Kritischen Psychologie in einer Gruppe, welche sie 2016 "Netzwerk Kollektive Selbstverständigung" tauften. Denis Neumüller und Flavio Stein stellen hier seine Entstehunsgeschichte, seine Ziele und seine theoretischen Grundlagen vor.

Wir heißen jetzt »Kritische Wissenschaft Heute«

Wir heißen jetzt »Kritische Wissenschaft Heute«, weil die Beltz Verlagsgruppe die Markenrechte von »Psychologie Heute« verletzt sah.
Rassismus in der Geschichte

Rassismus – eine Betrachtung aus kritisch-psychologischer und psychoanalytischer Sicht

Als deutsche Weiße werden wir rassistisch sozialisiert, um uns mit den herrschenden Verhältnissen zu arrangieren und daraus Vorteile zu ziehen. Dabei grenzen wir andere aus Angst davor, selbst ausgegrenzt zu werden, aus. Um dagegen vorgehen zu können, müssen wir uns dieser Abwehrmechanismen bewusster werden.
Verschwörungstheorie

Funktion und Wirkung des Begriffs »Verschwörungstheoretiker« – Vom hörigen Reden zum Sprechen

Der Begriff »Verschwörungstheoretiker« wird seit langem zur Pathologisierung und zur Ausgrenzung von Menschen benutzt, um ihnen die Rationalität ihrer Beweggründe abzusprechen – aktuell wieder bei den Demonstranten gegen die Corona-Lockdown-Maßnahmen. Das ist kein menschenwürdiger Umgang.
Materiale Subjektwissenschaft

Kritische Psychologie als materiale Subjektwissenschaft

Zu den philosophischen Grundlagen der Kritischen Psychologie entspann sich eine Diskussion auf dem E-Mailverteiler »crit-psych«. In diesem Beitrag wird eine Position daraus dokumentiert, welche sich für die Deutung der Kritischen Psychologie als materiale Subjektwissenschaft ausspricht.
Hanau

Was Ohnmacht macht – Das Attentat von Hanau und die Psychologie der Gegenwart

Am Attentat von Hanau wurde deutlich: Die Zuschreibung »Verschwörungstheoretiker« soll staatliche Überwachung, Psychotherapie und Medikation begründen anstatt nach den gesellschaftlichen Ursachen für die Situation zu fragen.
Symbolbild zum Corona-Lockdown

Wir sind nicht allein – eine psychologische Perspektive mit Gesellschaft

Der Corona-Lockdown macht das meiste, was vorher problematisch war, noch schlimmer. Die Psychologie bietet dafür aktuell aber nur Symptombekämpfungsrezepte an. Stattdessen wäre eine gesellschaftliche Perspektive auf den Menschen für gemeinsame Handlungsfähigkeitserweiterung erforderlich.
Eine historische Skizze von Naturalisierungen

Naturalisierungen in die Quere kommen

Naturalisierungen der Gründe menschlichen Handelns sind populär, aber falsch. Stattdessen hat der Mensch eine gesellschaftliche Natur und vermeintlich „Natürliches“ ist immer entstanden durch eine bestimmte Art zu leben.

Facebook

Die größte Maschine der Welt ist heute Facebook. Mit dem in der Kritischen Psychologie vorgeschlagenen Begriff des »materialisierten Handelns« lässt sich ihr Zweck als Instrumentalisierung der Kommunikationsbedürfnisse seiner Nutzenden, um damit Geld zu machen, beschreiben.

Materialisiertes Handeln

Zur Analyse von Technik wird in der Kritischen Psychologie der Begriff »Materialisiertes Handeln« vorgeschlagen. Mit diesem lässt sich die Funktionsweise von Maschinen und Technik besser untersuchen und begreifen.